top of page
  • Christina Rüter

Re-Design zur Marken Stärkung oder Schwächung

Wenn Marken eine Revolution im Design anzetteln




Marken Poker Spiel: alles oder nichts? 



Kluge und erfolgreiche Markenführung ist diffizil und hängt an vielen Faktoren. 


Manchmal werden echt krasse Entscheidungen getroffen und es wird um die Marke gepokert.



Hier ein Beispiel:



Erinnert ihr euch an den beckers bester GmbH Relaunch?



Das war 2017/18 und ich stand sprachlos vor dem Regal - aber nicht als Konsumentin, sondern als Markenstrategin. 



Dabei sind die Markt Hintergründe nachvollziehbar: 



👉 anhaltend schrumpfender Markt bei Fruchtsäften


👉 zunehmende Gesundheitsorientierung bei den Verbrauchern


👉 künstliche Zusatzstoffe und Zucker als Probleme für Säfte


👉 Handelsmarken wachsen, Herstellermarken verlieren und neue Lifestyle-Marken kämpfen am Regal



Beckers Beste Antwort:


Marken-Neupositionierung auf Natürlichkeit und Fokus auf Impakt am Regal, auch um jüngere Zielgruppen anzusprechen. 



Um das zu erreichen, wurde die Marke visuell revolutioniert 



👉 Das #Logo tritt visuell zurück, um Natürlichkeit zu kommunizieren


👉 Der Marken Zusatz “köstlich” verschwindet und wird zu “mein becker's beste natürlich für mich”


👉 die konventionelle visuelle #Identität wird illustrativ und “ikonisch”


👉 die #Markenfarben werden kontrastreich, uni-farben und modern


👉 die #Typo wird leicht, organisch und weiß.



Das ist 


👉 sehr mutig, da es mit allen bestehenden Markencodes bricht


👉 ein Marken Neubeginn, da es etwas ganz Neues erzählt


👉 disruptiv, da es mit Konventionen der Kategorie bricht (vorallem vor 6 Jahren!)



Die #Kreation feiert solche Re-Design: ganz neu starten, cool designen und ganz anders sein. 


Die #Strategie warnt: nicht alle aufgebauten Markencodes und -werte wegwerfen!


Die #Ungeduld sagt: ja, ich will Großes erreichen. 


Der #Konsument im LEH fragt: wo ist meine Marke?



Bei jedem Re-Design Projekt diskutieren wir die kleinen oder größeren Schritte mit ihren Chancen und Risiken. Das “richtige” Maß zu treffen ist die Kunst im Design Prozess.



"Your brand is the single most important investment you can make in your business.", sagte schon Steve Forbes so schön. 



Was denkt ihr, ist Pokern mit einer Marken Revolution eine gute Strategie beim Re-Design?



---



LinkedIn Post: 07.05.2024 by Christina Rüter




















Comments


bottom of page